Tiere und Fabelwesen

Seit der Ausbildung an der Akademie zeichnete und malte Margret Hofheinz-Döring immer wieder Tiere. Zunächst detailliert, später fantasievoll, als Märchentiere oder Fabelwesen. Dabei sind die Tiere oft in einen größeren Zusammenhang gestellt - sei es als Zirkustiere, in eine Landschaft integriert oder als Gesprächspartner.

Zirkus, 1934, Holzschnitt, 40 x 50 cm (WV-Nr. 406)

Hühnerhof, 1950, colorierte Zeichnung, 27 x 21 cm (WV-Nr. 155)

Eichhörnchen, 1957, Ölmalerei, 25 x 19 cm (WV-Nr.980)

Hinter Gittern, 1962, Linolschnitt, 25 x 30 cm (WV-Nr. 2018)

Schilfvögel, 1964, Aquarell mit Tusche und Tempera, 29 x 21 cm (WV-Nr. 1664)

Dame mit Vögeln und Rosen, begonnen 1964, Struktur mit bemaltem Rahmen, 63 x 73 cm (WV-Nr. 4594)

Zwei Vögel, 1968, Öl, 55 x 66 cm (WV-Nr. 3826)

Waldritt, 1972, Aquarell, 50 x 35 cm (WV-Nr. 5721)

Reiter, 1987, Öl, 40 x 30 cm (WV-Nr. 7137)

Zaubertier, 1988, Öl, 42 x 56 cm, (WV-Nr. 7516)

Zenek, Aquarell, 1991, 12 x 18 cm (WV-Nr. 8413)